Aktuell in Planung: Werbe- und Aktionskampagne

für den Frankfurter Einzelhandel, das Handwerk und die Gastronomie in den Stadtteilen.​

Die kurzfristige Zielsetzung der Kampagne (Corona)

In der aktuellen Lage (Stand 23.3.2020) ist es bereits jetzt mehr als wichtig, unsere urbane Wirtschaftsstruktur in den Stadtteilen zu stützen, den Betrieben zu helfen und unbürokratisch und schnell zu handeln.

Unsere Kampagne ist keine „Schön-Wetter-Kampagne“. Die Betriebe leideten bereits schon vor Corona an einer Verschiebung des Konsums hin zum eCommerce und von einer Zunahme der Filialisierung durch Grossisten bei steigenden Löhnen und Mieten. Corona verschärft die schwierige Lage nur noch mehr als dramatisch.

Aus diesem Grund ist auch die gesamte Kampagne bereits auf die verschiedenen Szenarien, wie lange die Einschränkungen durch die Epidemie verlaufen könnte, abgestimmt. 

Die langfristige Zielsetzung der Kampagne

Der Dachverband Frankfurter Gewerbevereine e.V. hat sich mit dieser Marketingkampagne zur Aufgabe gemacht, lokalen Gewerbevereine zu unterstützen und damit ihren Mitgliedern aus Handel, Handwerk und Gastronomie mehr Aufmerksamkeit und Relevanz zukommen zu lassen. 

Dafür möchte die Kampagne on- wie offline werben, zentrale analoge wie digitale Plattformen bieten und den Betrieben zielführende Marketingwerkzeuge an die Hand geben, um…

  • Identifikation zu schaffen
  • Sympathien zu wecken
  • Aufmerksamkeit zu erhöhen (Präsenz im Viertel erhöhen)
  • Kundenbindung zu stärken
  • Kunden zu gewinnen
  • Umsatz zu steigern